10. Februar 2020: Kultusministerin und DGB an der KS1

 

Schulleiter Uwe Peleikis (rechts) begrüßte Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann, unter deren Schirmherrschaft das Projekt DGB-Jugend informiert Auszubildende über Demokratie und Mitbestimmung am heutigen Montag startete, sowie die DGB-Vertreter*innen und Auszubildenden der KS1.

 

In ihrer Ansprache richtete Frau Eisenmann anschließend das Wort direkt an die Schüler*innen mit dem Appel, aktiv an Demokratie teilzunehmen und diese wertzuschätzen. Besonders wichtig sei es ihr, Schüler*innen zu ermutigen, für die Freiheit der eigenen Meinung einzutreten und sich zu engagieren.

Andre Fricke, Bezirksjugendsekretär der DGB-Jugend Baden-Württemberg, Abteilung Jugendarbeit, und Anja Lange, Jugendbildungsreferentin auf Landesebene, stellten das Projekt der DGB-Jugend zur Mitbestimmung in Betrieben vor.

Die Veranstaltung fand im Rahmen der Berufsschultour der DGB-Jugend statt, einer deutschlandweiten Aktion mit dem Ziel, Auszubildende über ihre Rechte und Pflichten aufzuklären: "Recht haben und Recht bekommen sind zweierlei" - Projekttage für Demokratie und Mitbestimmung.